Big bad Buckelbaer


Seit etwas ueber einer Woche bin ich nun in Pukenui, was ziemlich weit oben im Norden Neuseeland liegt (es gibt genau einen Laden, ein Pub und sonst nuescht, aber ich geniesse das sehr). Hier arbeite ich auf einer Mandarinenfarm. Lustigerweise sind von den 12 anderen Leuten, die auch hier arbeiten, 11 aus Deutschland. Ich wohne jetzt mit 3 anderen (marion und didi aus suedtirol und matthias aus koeln) in einer kleinen Huette im Pukenui Holiday Park. Jeden Morgen um halb acht fahren wir zur Mandarinenfarm und pfluecken bis um fuenf fruechte. Die ersten Tage waren echt anstrengend, da sich der Koerper erstmal an das Gewicht der Freuchte, dass man in einem grossen beutel vorm Bauch traegt, gewoehnen muss. Somit hatten wir alle am dritten Tag einen ordentlichen Buckelbaer, was in Suedtirol Rueckenschmerzen heisst. Auch sind wir alle schon ziemlich braun (ok, ich eher beige), denn die Sonne scheint uns den ganzen Tag in's Gesicht. Aber ich bin froh, hier arbeiten zu koennen. Ich wollte ja hier auch etwas machen, was ich in Deutschland nicht machen wuerde, und wo wachsen bei uns schon Mandarinen?

An unseren freien Tagen waren wir am Ninety Mile Beach joggen. Der Beach ist nicht weit entfernt von der Unterkunft und, wie der Name schon sagt, 90 Meilen lang. Die Wellen sind riesig, so dass man dort nicht baden kann. Aber es ist wunderschoen und bis auf ein paar Kuhe (seltsamer Anblick, Kuehe direkt am Meer) waren wir die einzigen dort. Abends packt uns immer das Spielfieber. Wir spielen Rommee, Raeuberromme, Waten, Doppelkopf und Poker. Matthias ist unser Lehrer, leider gewinnt er auch immer, was natuerlich unseren Ehrgeiz anheizt und wir jede Nacht ziemlich lange spielen. Wir haben auch schon ein Barbeque veranstaltet, mussten aber leider feststellen, dass das Fleisch in Neuseeland eher nicht so toll ist. Heute versuchen wir es aber nochmal.

Dieses Wochenende haben wir wieder frei und sind gerade in Kaitaia, der naechstgrosseren Stadt hier in der Gegend. Morgen gehen wir reiten, am Strand. Ich denke, dass ich noch bis Mitte Mai hier arbeite und Geld verdiene und dann weiter reise. 

20.4.07 04:23

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen